Das Laden von mobilen Geräten innovativ gelöst

Wettbewerb

Gewinnen Sie ein Weekend in einem Sunstar Hotel!

Die Zahlen sind beeindruckend: In der Schweiz hatten laut Statista 2018 rund 6,2 Millionen Menschen ein Smartphone. Weltweit wird es in diesem Jahr rund 3,5 Milliarden Smartphone-Nutzer geben. Gemäss dem Wirtschaftsmagazin WirtschaftsWoche sind dies 300 Millionen mehr als 2019. Da sind clevere Ladelösungen gefragt.

Neben Smartphones haben sich auch Tablets und zahlreiche weitere mobile technische Gadgets auf breiter Front durchgesetzt und begleiten ihre Nutzer fast rund um die Uhr. Entsprechend regelmässig müssen sie zum Laden ans Netz. Kein grosses Problem, vorausgesetzt der richtige USB-Anschluss ist vorhanden. Damit sich die Frage nach dem Anschluss gar nicht erst stellt, entwickelte die Feller AG einen neuen, ab sofort verfügbaren Steckdosenstandard, der die normale 230 V-Steckdose erstmals mit USB A- und USB C-Anschlüssen in einem einzigen kompakten Apparat kombiniert. So ist es möglich zeitgleich mehrere mobile Endgeräte bequem an einer Steckdose aufzuladen.

Zukunftssicher dank USB C

Immer mehr aktuelle Smartphones, moderne Tablets und andere Geräte sind mit USB-C Anschlüssen ausgestattet. Entwickelt wurde der Standard, um das zuvor existierende Durcheinander verschiedener physischer USB-Typen zu beenden. Zudem weist der USB C-Anschluss eine höhere mechanische Robustheit auf als der USB A-Anschluss. Aufgrund dieser breiten Etablierung wird der kleine und robuste Anschluss auch zukünftig die Standardlösung für neue mobile Geräte sein. Daher unterstützt die neue Steckdose von Feller neben dem weit verbreiteten USB A- auch den USB C-Standard, sodass Nutzer sicher sein können, auch künftige Generationen mobiler Geräte damit problemlos aufladen zu können. Sie ist in zwei Ausführungen verfügbar: Eine Version ist mit einem Anschluss für USB A und einem für USB C ausgestattet. Die andere Version bietet zwei Anschlüsse vom Typ USB C.

  • USB-Ladesteckdosen werden nicht nur in den eigenen vier Wänden montiert, sondern kommen vermehrt auch in Bildungsinstitutionen, Hotels und Flughäfen zum Einsatz.
    USB-Ladesteckdosen werden nicht nur in den eigenen vier Wänden montiert, sondern kommen vermehrt auch in Bildungsinstitutionen, Hotels und Flughäfen zum Einsatz.
  • USB-Ladesteckdosen werden nicht nur in den eigenen vier Wänden montiert, sondern kommen vermehrt auch in Bildungsinstitutionen, Hotels und Flughäfen zum Einsatz.
    USB-Ladesteckdosen werden nicht nur in den eigenen vier Wänden montiert, sondern kommen vermehrt auch in Bildungsinstitutionen, Hotels und Flughäfen zum Einsatz.
  • USB-Ladesteckdosen werden nicht nur in den eigenen vier Wänden montiert, sondern kommen vermehrt auch in Bildungsinstitutionen, Hotels und Flughäfen zum Einsatz.
    USB-Ladesteckdosen werden nicht nur in den eigenen vier Wänden montiert, sondern kommen vermehrt auch in Bildungsinstitutionen, Hotels und Flughäfen zum Einsatz.
  • Feller USB-Ladesteckdose Typ A und Typ C im EDIZIOdue Design, verfügbar in 12 Farben.
    Feller USB-Ladesteckdose Typ A und Typ C im EDIZIOdue Design, verfügbar in 12 Farben.
  • Steckdose mit USB-Typ A- und Typ C-Ports im STANDARDdue Design, verfügbar in weiss und schwarz.
    Steckdose mit USB-Typ A- und Typ C-Ports im STANDARDdue Design, verfügbar in weiss und schwarz.

Ansprechende Gestaltung

Neben zukunftsfähigen technischen Eigenschaften legt man bei Feller traditionell grossen Wert auf eine ansprechende Optik und ein hochwertiges Design. So auch beim neuen Angebot, das in die EDIZIOdue colore- und prestige- und STANDARDdue-Designlinien des Unternehmens integriert wurde. Das EDIZIOdue-Design bietet 12 Farben und 15 hochwertige Echtmaterialien und STANDARDdue ist in schwarz und weiss erhältlich.

Saubere Lösung ohne Kabelsalat

Die effiziente, montagefreundliche Installationslösung begeistert Bauherren, Elektroplaner, Elektroinstallateure und Architekten nicht nur weil sie sich, wenn gewünscht, in allen Räumen eines Gebäudes installieren lässt. Mit ihr ergeben sich auch interessante Möglichkeiten für die Gastronomie und Hotelbranche sowie für Bildungsinstitutionen, Flughäfen oder Bahnhöfe, für Fitness-Studios oder sogar Coiffeursalons. Denn überall da, wo Menschen eine längere Zeit verbringen, können die Betreiber dieser Einrichtungen ihren Kunden mit den Steckdosen einen neuen Service zum Laden ihrer Mobilgeräte bieten.

Artikel schliessen
22. Mai 2020
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren